Au am Rhein feiert 1200-jähriges Bestehen
Au am Rhein feiert 1200-jähriges Bestehen
Au am Rhein (red) - Musik für jeden Geschmack, Turn- und Tanzdarbietungen, ein Schulbandfestival, ein breites kulinarisches Angebot an 15 Ständen, eine Ausstellung von Hobbykünstlern sowie ein abendliches Feuerwerk: In jeder Beziehung ein buntes Angebot für die ganze Familie wird das Dorffest zum 1 200-jährigen Bestehen von Au am Rhein bieten, das an diesem Wochenende rund um die Rheinauhalle stattfindet.

Auf zwei Bühnen bei der Rheinauhalle präsentieren regionale und überregionale Künstler sowie Musikvereine eigene Songs, Tanz-, Blas- oder Partymusik.

Am Samstag gibt es um 14 Uhr ein Schulbandfestival, das der Auer Rektor organisiert hat. Ab 19 Uhr heizen "Die bayerischen Hiatmadln", die auch schon auf dem Oktoberfest für Stimmung gesorgt haben, auf der Hauptbühne ein. Ab 20 Uhr spielt Funrise auf der Nebenbühne. Und bei Einbruch der Dunkelheit zündet Pyrotechniker Adrian Walz aus Elchesheim-Illingen ein achtminütiges Feuerwerk bei der Rheinauhalle.

Der Sonntag ist als Familientag konzipiert, den überwiegend die Auer gestalten: Nach dem Gottesdienst um 9 Uhr in der Kirche singt ab 10.30 Uhr der 120-Mann-Projektchor auf der Hauptbühne. Eine Band aus örtlichen Musikern, "Mike Un Mir", der Musikverein Elchesheim-Illingen, der Harmonika-Club Viktoria, Tanzgruppen von DJK und Turnverein sowie ab 18 Uhr die Band Pax mit Hauptamtsleiter Heiko Breunig am Schlagzeug gestalten den Tag. Um 14 Uhr führen Schule und Kindergarten ein Theaterstück auf, das die ehemalige Schulsekretärin Leonie Huditz geschrieben hat. Für die kleinen Besucher kommt Freitagabend das Spielmobil, Samstag und Sonntag gibt es eine Hüpfburg am neuen Spielplatz bei der Schule.

Zudem präsentieren Samstag und Sonntag 15 Hobbykünstler in der Rheinauhalle ihre Werke - von Korbflechten über Holzskulpturen, Filz, Schmuck und Bilder sind auch Oldtimer-Roller und -Motorräder zu sehen, verrät Laukart. Zudem wird Martin Kimmig an beiden Tagen Vorträge über Auswanderer aus Au halten.

Jeweils bei den Bühnen servieren die örtlichen Vereine ein breites Angebot an Speis und Trank - von den Klassikern Pommes und Bratwurst über Flammkuchen, Hähnchenflügel, Frühlingsrollen, Wurstsalat oder Maultaschen bis zu Tapas, Langos oder Gnocchi mit Pesto sowie Gyros oder Kartoffelpuffer mit Lachs. Auch die Getränkekarte ist vielfältig: Wein, Bier, Cocktails oder Slush-Eis-Getränke bis zu Ouzo und Kartoffelschnaps im Jubiläumsglas. Samstag und Sonntag ab 10.30 Uhr gibt es zudem Frühstücksvariationen.

Foto: Helmut Heck

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz