Sanitäter hinterrücks mit Hammer attackiert
Sanitäter hinterrücks mit Hammer attackiert
Karlsruhe (red) - Ein Rettungssanitäter ist am Freitagmittag hinterrücks mit einem Hammer angegriffen worden. Der Mann wurde am Kopf verletzt. Das Motiv liegt völlig im Dunkeln.

Der 27-jährige Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes hatte sich gegen 16.20 Uhr auf dem Vorplatz der Rettungswache in der Hermann-Leichtlin-Straße 13 in Karlsruhe aufgehalten. Dort näherte sich ihm nach Polizeiangaben plötzlich von hinten ein unbekannter Mann.

Dieser schlug dem 27-Jährigen unvermittelt mit einem Hammer auf den Kopf. Das Schlagwerkzeug hatte nach Polizeischätzungen ein Gewicht von 100 bis 200 Gramm. Der Sanitäter erlitt eine klaffende Wunde hinter dem linken Ohr, die im Krankenhaus versorgt wurde.

Nach der Tat entfernte sich der Mann wortlos. Eine Fahndung nach ihm verlief ergebnislos. Die Tat geschah laut Polizei nach dem bisherigen Sachstand völlig grundlos, das Motiv liegt völlig im Dunkeln.

Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben: circa 30 Jahre alt, normale Statur, mitteleuropäisches Aussehen, kurze, leicht gelockte, blonde Haare, bekleidet mit hellblauem T-Shirt und blauer Jeanshose. Hinweise zu dem Vorfall oder dem Täter sind an das Polizeirevier Karlsruhe-West, Telefon (0721) 6 66 36 11 erbeten.

Foto: Uwe Anspach/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz