Rheintalbahn: Störung behoben
Rheintalbahn: Störung behoben
Baden-Baden (ml) - Auf der Rheintalbahn kam es am Freitagmorgen zu langen Verspätungen und Zugausfällen. Grund war ein Blitzeinschlag, der gegen 8 Uhr das Stellwerk in Baden-Baden beschädigt hatte. Gegen Mittag normalisierte sich die Lage.

Wie ein Bahnsprecher dem BT auf Anfrage berichtete, waren im Bereich Baden-Baden die Signalanlagen ausgefallen. Die Lokführer konnten in diesem Abschnitt nicht nach den Signalanzeigen fahren, sondern erhielten die Freigabe zum Befahren eines Abschnitts zwischen zwei Signalen per Funk. Aus diesem Grund sei man verpflichtet gewesen, die Abstände zwischen zwei Zügen zu erhöhen, erläuterte der Sprecher. Dies führte auf der Rheintalbahn zu massiven Behinderungen.

Störung um 11.25 Uhr behoben

Techniker der Bahn begannen unverzüglich mit der Behebung der Störung. Um 11.25 Uhr funktionierten die Signalanlagen wieder normal. Bis am Mittag entspannte sich die Lage deutlich. Allerdings könne es im Fernverkehr auch danach noch zu leichten Verspätungen kommen, berichtete der Bahnsprecher.

Reisende können sich informieren

Reisende können sich im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft, in der DB App oder bei der telefonischen Reiseauskunft unter der Rufnummer (01 80) 6 99 66 33 (20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz, maximal 60 Cent mobil) über ihre Verbindung informieren.

Symbolfoto: Langer/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz