Oldtimer-Meeting: Was es zu wissen gibt
Oldtimer-Meeting: Was es zu wissen gibt
Baden-Baden (red) - Das 43. Oldtimer-Meeting beginnt am heutigen Freitag, 12. Juli und dauert bis Sonntag, 14. Juli. Rund 360 Oldtimer aus ganz Europa werden in Baden-Baden erwartet. Das bringt Verkehrsänderungen in der Innenstadt mit sich, heißt es in einer Mitteilung der Stadtpressestelle.

Die Absperrung des Veranstaltungsbereichs wird am Sonntag, 14. Juli, voraussichtlich gegen 22.30 Uhr aufgehoben. In der Werderstraße sind in Höhe der Kolonnaden die Parkplätze für den Verkehr gesperrt, ebenso die Durchfahrt Werderstraße zwischen Goetheplatz und Friedrichstraße. Die Poller in der Kaiserallee werden während des Meetings erst um 21 Uhr abgesenkt. Aus Fahrtrichtung Werderstraße wird der Verkehr in die Friedrichstraße umgeleitet, aus Fahrtrichtung Kaiserallee kommend in die Kreuzstraße.

Parkplätze in Innenstadt reichen wohl nicht aus

Die Stadtpressestelle bittet die Besucher, wenn möglich mit Bussen, per Fahrrad oder zu Fuß zur Veranstaltung zu kommen. Die Parkplätze in der Innenstadt reichen erfahrungsgemäß nicht aus. Alle Verkehrsänderungen werden ausgeschildert.

Siegerehrung am Goetheplatz beim Theater

Die Korso-Strecke verläuft von der Lichtentaler Allee über die Fremersbergstraße, Friedrichstraße, Werderstraße, Solmsstraße, Lessingstraße, Kapuzinerstraße, Kaiserallee und dann zum Goetheplatz. Die Siegerehrung erfolgt am Goetheplatz, Höhe Theater (mit Podest). Auch in diesem Bereich werden Halteverbote eingerichtet.

Buslinien werden umgeleitet über Leopoldsplatz

Die Buslinien werden während des Oldtimer-Meetings über den Leopoldsplatz umgeleitet. Für die Linien 201 und 216 entfallen ganztägig an allen drei Veranstaltungstagen die Haltestellen Gausplatz, Lichtentaler Allee/Museen, Kunsthalle/Museum Frieder Burda, Kurhaus Kolonnaden und Hindenburgplatz (Kaiserallee). Die jeweiligen Ersatzhaltestellen sind Hindenburgplatz/Stadtbibliothek, Leopoldsplatz (Luisenstraße), Augustaplatz (Lichtentaler Straße) und Maria-Viktoria-Straße. Für die Linie 208 wird die Haltestelle Kurhaus in der Werderstraße rund 100 Meter vorverlegt.

Foto: Veronika Gareus-Kugel/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz