Artenschutzantrag wird eingereicht
Artenschutzantrag wird eingereicht
Stuttgart (lsw) - Die benötigten 10.000 Unterschriften hatten die Initiatoren des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" schnell zusammen - an diesem Freitag wollen sie den Zulassungsantrag beim baden-württembergischen Innenministerium einreichen.

Nach dem Start der Sammlung im Mai unterschrieben binnen zweieinhalb Wochen 18.000 Menschen für einen stärkeren Schutz der Artenvielfalt, mittlerweile sind es nach Angaben der Initiatoren deutlich mehr als 20.000. Für ein erfolgreiches Volksbegehren müssten rund 770.000 Unterstützer unterschreiben - jeder zehnte Wahlberechtigte in Baden-Württemberg.

Doch erst einmal prüft das Innenministerium binnen drei Wochen den Antrag. Ist dieser verfassungskonform und zulässig, setzt das Ministerium einen Zeitraum für das Volksbegehren fest. Die Initiative fordert unter anderem die Reduktion von Pestiziden, mehr ökologische Landwirtschaft und stärkeren Bestandsschutz für Streuobstwiesen.

In Bayern hatten bei einem Volksbegehren rund 1,7 Millionen Menschen für einen Gesetzentwurf für einen stärkeren Artenschutz unterschrieben - fast 18,4 Prozent der Wahlberechtigten. Vergangene Woche passierte das neue Naturschutzgesetz den Landtag.

Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz