Unfallflucht auf A5: Zeugen gesucht
Unfallflucht auf A5: Zeugen gesucht
Rastatt/Malsch (red) - Nach einer Unfallflucht am Sonntagvormittag auf der

A5 zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord haben

die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl die Ermittlungen

aufgenommen.

Ein Opel-Fahrer war gegen 11.30 Uhr auf dem rechten von drei Fahrstreifen in südliche Fahrtrichtung unterwegs. Unvermittelt scherte dann nach Polizeiangaben ein unbekannter Autofahrer vor ihm ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Fahrer des Opel nach eigenen Angaben ausweichen. Bei diesem Fahrmanöver geriet er aus der Spur und stieß gegen die Leitplanke. Es entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Der Fahrer des dunklen Fahrzeugs, das zuvor eingeschert war, fuhr weiter. Hinweise werden an die Telefonnummer (0 72 23) 80 84 70 erbeten.

Symbolfoto: Stefan Puchner/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz