"Das war klares Ziel der Kombilösung"
'Das war klares Ziel der Kombilösung'
Karlsruhe (lsw/win) - Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) hält die neue Debatte um eine Fortsetzung des Straßenbahnverkehrs in der Karlsruher Fußgängerzone für unnötig. "Die Bürger haben entschieden, dass sie das nicht wollen, insofern ist es keine ernsthafte Diskussion."

In der zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs wird gerade ein Tunnel unter der Haupteinkaufsstraße gebaut, durch den künftig Straßen- und S-Bahnen fahren sollen. Die Fußgängerzone solle ein Wohn- und Lebensraum werden, durch die keine Stadt- und Straßenbahnen mehr fahren, sagte Mentrup. "Das war ja das klare Ziel der Kombilösung. Das jetzt wieder zurückzukurbeln, macht überhaupt keinen Sinn."

Der Umbau der Kriegsstraße schreite mit "fast schon chirurgischer Präzision" voran, so das Karlsruher Stadtoberhaupt weiter. Die Verkehrsprobleme seien deutlich geringer als befürchtet.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Foto: Uli Deck/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz