Polizei: Alles ruhig rund ums KSC-Spiel
Polizei: Alles ruhig rund ums KSC-Spiel
Karlsruhe (red) - Nach der Zweitligabegegnung Karlsruher SC gegen SG Dynamo Dresden fällt die Einsatzbilanz der Polizei durchweg positiv aus.

Mehrere tausend Fußballfans, darunter etwas mehr als 500 Gästefans, waren am Samstagmittag zum Wildparkstadion angereist. Für die Sicherheit rund um die als Risikospiel eingeordnete Begegnung hatte die Polizei mehrere Hundert Beamte im Einsatz.

Bereits vor dem Spiel der Vorspielphase zeichnete sich ein geordneter und friedlicher Verlauf ab. Positiv hebt die Plizei in einer Mitteilung zum Spiel hervor, dass die im Rahmen der sogenannten Stadionallianz im Vorfeld getroffenen Absprachen mit den Fans uneingeschränkt eingehalten wurden.

Auch während des Spiels sowie in der Nachspielphase setzte sich dieser Trend fort, wie die Polizei berichtet. Zwar beleidigte ein Gästefan nach dem Spiel noch einen Polizisten, dies war aber tatsächlich der einzige Vorfall an diesem Fußballnachmittag.

Archivfoto: Helge Prang/GES

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz