Geld vom Land für Stiftskirche
Geld vom Land für Stiftskirche
Baden-Baden (hol) - Die Stiftskirche Liebfrauen am Marktplatz ist eines der wichtigsten und bekanntesten Baudenkmäler in der Kurstadt (Foto: Walter). Wie bereits mehrfach berichtet, wird sie in den kommenden Jahren grundlegend saniert. Das Land fördert die Bauarbeiten aus Denkmalschutzmitteln mit mehr als 460 000 Euro.

Nachdem bereits im Mai die Zusage über 129 000 Euro für die Sanierung des Kirchturms gegeben worden war, meldeten gestern die Landtagsabgeordneten Tobias Wald (CDU) und Beate Böhlen (Grüne), dass es weitere knapp 332 000 Euro für die aufwendige Renovierung des Innenraums geben wird. "Die Summe sei die höchste aller bezuschussten Maßnahmen der zweiten Fördertranche im Land", so Wald.

Die Arbeiten am 61 Meter hohen Turm sollen, wie berichtet, im Januar 2020 beginnen. Dessen Sanierung wird insgesamt 1,4 Millionen Euro kosten. Insgesamt rechnen die Verantwortlichen der Kirchengemeinde mit Baukosten in Höhe von 6,9 Millionen Euro.

Die Kirche gilt bei Fachleuten als eine der bedeutendsten Kirchen Baden-Württembergs, weil sie seit 1391 als Grabeskirche der Markgrafen von Baden fungiert und an ihr Baustile aller Epochen von der Romantik bis zur Nachkriegszeit zu erkennen sind.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz