Warnung: Erneut Betrüger am Telefon
Warnung: Erneut Betrüger am Telefon
Baden-Baden/Bühl (red) - Aus aktuellem Anlass warnt das Polizeipräsidium Offenburg wiederholt vor Betrügern, die sich telefonisch als vermeintliche "Polizeibeamte" ausgeben (wir berichteten). Nach Informationen des Badischen Tagblatts haben die Täter erneut versucht, im Raum Baden-Baden/Bühl mehrere potenzielle Opfer auszutricksen. Glücklicherweise haben die Betroffenen das Telefongespräch rechtzeitig beendet und sich an die Polizei gewand.

Wie das Polizeipräsidium Offenburg vergangene Woche bereits mitteilte, werden derzeit mehrere Bewohner des Stadtkreises Baden-Baden von sogenannten "falschen Polizeibeamten" telefonisch kontaktiert. Die Betrüger am anderen Ende der Leitung suggerieren ihren auserkorenen Opfern hierbei, dass gegen diese ein Haftbefehl vorliegen würde, um so an deren Erspartes zu gelangen. Mit technischen Mitteln gelingt es den Unbekannten hierbei sogar, auf den Telefonapparaten der vorwiegend älteren Angerufenen die Notrufnummer "110" oder jede andere beliebige Telefonnummer erscheinen zu lassen.

Die Polizei warnt: Seien Sie misstrauisch - gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch angeblich dringende Ermittlungen oder angebliche Haftbefehle! Die "echte" Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen, Wertgegenstände oder Kontoinformationen von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen! Betrüger sind heutzutage dank technischer Hilfsmittel in der Lage, die am Telefondisplay der Angerufenen angezeigte Telefonnummer so zu manipulieren, dass ein vermeintlicher Anruf der örtlichen Polizeidienststelle suggeriert wird. Verständigen Sie bei verdächtigen Feststellungen umgehend die Polizei über die "110"!

Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz