20-Jähriger beißt Polizisten
20-Jähriger beißt Polizisten
Karlsruhe (red) - Ein von der Staatsanwaltschaft Baden-Baden gesuchter 20-Jähriger hat am frühen Montagabend auf dem Karlsruher Bahnhofsvorplatz einen Zivilfahnder der Polizei gebissen. Der Beamte wollte zusammen mit einem Kollegen den jungen Mann überprüfen.

Laut Polizeibericht bemerkten die Zivilkräfte der Polizei gegen 17.40 Uhr den auf dem Vorplatz herumgrölenden Mann und unterzogen ihn einer Personenkontrolle. Obwohl sich die Beamten eindeutig als Polizeibeamte zu erkennen gaben, wollte sich der junge Mann nicht kontrollieren lassen.

In Bein verbissen

Nachdem sich der 20-Jährige der Kontrolle entziehen wollte, wurde er durch die Polizeikräfte festgehalten, wogegen er sich vehement wehrte und sich im Bein eines Beamten verbiss. Nachdem der Polizist sich erfolgreich zur Wehr setzen konnte, wurde der 20-Jährige in Handschellen zur Wache der Bundespolizei gebracht.

Von Staatsanwaltschaft gesucht

Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass er von der Staatsanwaltschaft Baden-Baden gesucht wurde. Der 20-Jährige stand zur Tatzeit weder unter Alkohol- noch Drogeneinfluss. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der junge Mann wieder gehen. Die Beamten konnten ihren Dienst trotz einiger Blessuren fortsetzen.

Symbolfoto: Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz