Nationalpark wird jagdfrei
Nationalpark wird jagdfrei
Baden-Baden (vn) - Ein kleiner Schritt für Baden-Württemberg, aber ein großer für den Nationalpark Schwarzwald: Seit 1. August ist ein Drittel des Schutzgebiets jagdfrei. Auf rund 3.000 Hektar - das entspricht weitgehend der Kernzone - finden dauerhaft keine jagdlichen Aktivitäten mehr statt.

Alle Tiere, vor allem Hirsche und Rehe, sollen vom Menschen unbehelligt leben können. Schritt für Schritt wird die jagdfreie Zone in enger Abstimmung mit den Anrainern erweitert.

Was bedeutet diese Weichenstellung für den Prozessschutz im Nationalpark? Wie und wo können Besucher künftig dennoch Wildtiere im natürlichen Umfeld beobachten? Das BT hat die Antworten auf diese und viele weitere Fragen.

Der ausführliche Bericht erscheint in der Freitagsausgabe sowie (ab 4 Uhr) im E-Paper.

Foto: Finkbeiner/Nationalpark

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz