Im Streit aus Auto gefallen
Im Streit aus Auto gefallen
Ettlingen (red) - Die Polizei konnte die Hintergründe einer kuriosen Unfallflucht aufklären, die sich am Dienstag in Ettlingen ereignet hatte. Dabei war eine Frau aus dem Auto gefallen, der Pkw kollidierte zudem mit einer Mülltone und einer Eisenkette.


Wie berichtet, war es am Dienstag gegen 19.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarkts zu einer merkwürdigen Szene gekommen. Zeugen hatten beobachtet, wie ein BMW mit österreichischer Zulassung mit einer bereits geöffneten Beifahrertür auf den Parkplatz einbog. Dort krachte der BMW erst gegen eine Mülltonne und dann gegen eine Eisenkette, wodurch zwei damit verbundenen Eisenpfosten aus dem Boden gerissen wurden.

Daraufhin soll der Fahrer des Wagens aus dem BMW gestiegen und auf die Beifahrerseite gelaufen sein. Dort lag seine mutmaßliche Beifahrerin neben dem Auto auf dem Boden und hatte offenbar sichtliche Schmerzen. Laut Polizeibericht legte der Mann die Frau auf die Rückbank des BMW, sammelte noch einige Fahrzeugteile und eine Handtasche ein und fragte anschließend noch Passanten nach dem Weg zum nächsten Krankenhaus. Danach fuhr er in Richtung Karlsruher Straße davon.

Polizei findet die Beteiligten

Aufgrund eines Zeugenhinweises konnten die zwei beteiligten Personen am Mittwochabend im gesuchten Fahrzeug angetroffen und zu den ungewöhnlichen Vorgängen befragt werden.

Eifersucht führt zu Streit

Hierbei konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die beiden am Dienstag zusammen auf dem Weg in ein Restaurant waren. Dabei kam es aufgrund von Eifersucht zum Streit zwischen dem Paar. Im Verlauf der Streitigkeiten warf der 37-jährige Fahrer in der Schillerstraße die Handtasche seiner 27-jährigen Partnerin aus dem fahrenden Auto. Im weiteren Verlauf öffnete die 27-Jährige die Beifahrertür, konnte diese aber aufgrund einer gefahrenen Linkskurve nicht wieder schließen und fiel dabei aus dem Auto.

In diesem Moment kam es auch zur Kollision mit der Mülltonne und der Eisenkette, da der 37-Jährige auf seine Beifahrerin achtete. Die 27-Jährige erlitt bei ihrem Sturz leichte Verletzungen, in ein Krankenhaus musste sie jedoch nicht.

Mann erwartet Anzeige

Von dem in Österreich wohnhaften 37-Jährigen wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung, heißt es im Pressebericht.

Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa/Archivfoto

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz