Volksbank in Neuweier schließt Anfang Oktober
Volksbank in Neuweier schließt Anfang Oktober
Baden-Baden (cri) - Die Filiale der Volksbank im Baden-Badener Ortsteil Neuweier schließt. Das teilte Stadtrat und Rebland-Ortschaftsrat Klaus Bloedt-Werner (CDU) mit. Er nahm das mit "Bedauern" zur Kenntnis, heißt es in seinem Schreiben an den Vorstand der Volksbank Baden-Baden/Rastatt.

"Nach der Eröffnung der neuen Filiale in Steinbach sowie der Schließung der Filiale in Varnhalt war dies zwar absehbar; die kurzfristige Schließung zum 1. Oktober 2019 ist jedoch überraschend", heißt es weiter. Aus betriebswirtschaftlichen Gründen könne er das gut nachvollziehen, für die Kunden in Neuweier sei dieser Schritt jedoch enttäuschend, insbesondere für die älteren unter ihnen, so Bloedt-Werner. Zwar bleibe ein Automat für die Auszüge und zum Geldabheben vor Ort, aber Überweisungen könnten dann nicht mehr abgegeben, sondern müssten nach Steinbach gebracht werden.

Und in Steinbach kritisierte der Kommunalpolitiker massiv die dortige Parkplatzsituation, die "völlig unbefriedigend" sei. Insbesondere beim Ausparken ergäben sich immer wieder gefährlichen Situationen. "Hinzu kommt, dass die Anzahl der Parkplätze zu gering ist", was auch schon vom Rebland-Ortschaftsrat bemängelt worden sei. "Hier muss unbedingt Abhilfe geschaffen werden", so seine Forderung, auch wenn die Bank in dem Gebäude nur Mieterin sei, aber es seien ihre Kunden betroffen. Diese Kritik äußerte er auch in einem Schreiben an Oberbürgermeisterin Margret Mergen.

Bereits im Januar 2018 waren mit der geplanten Schließung der Volksbank-Filiale in Varnhalt zum 1. April 2018 Gerüchte über einen Verzicht auf die Filiale in Neuweier aufgekommen. Damals sahen Vorstand und Aufsichtsrat keinerlei Veränderungen für Neuweier vor, wie es in einem Antwortschreiben auf einen besorgten Brief des Rebland-Ortsvorstehers Ulrich Hildner an die Verantwortlichen hieß.

Foto: Patrick Seeger/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz