Ferrari kracht in Leitplanke
Ferrari kracht in Leitplanke
Baden-Baden (red) - Ein 50-jähriger Ferrari-Fahrer ist am Montagabend auf der A5 bei Baden-Baden aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug krachte in die Mittelleitplanke und kam danach entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Der Fahrer des Sportwagens befuhr gegen 19.50 Uhr die A5 in Fahrtrichtung Karlsruhe, als er vor der Ausfahrt zur Tank- und Rastanlage Baden-Baden die Kontrolle über seinen Wagen verlor, in die Mittelleitplanke krachte und letztlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Rund 26.000 Euro Schaden

Die beiden Insassen des Autos blieben unverletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 26.000 Euro, heißt es im Polizeibericht weiter.

Symbolfoto: David Ebener/dpa/Archivbild

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz