Mutmaßlicher Betrüger verhaftet
Mutmaßlicher Betrüger verhaftet
Forbach (red) - Die Polizei hat am Freitagvormittag in einer Stadtbahn am Forbacher Bahnhof einen mutmaßlichen Betrüger verhaftet. Der 43-Jährige soll die persönlichen Zugangsdaten eines 68-Jährigen ausgespäht und mit ihnen im Internet Sachen bestellt haben. Als er in einem Paketshop die Waren abholen wollte, nahmen die Beamten die Verfolgung auf.


Nach den bisherigen Erkenntnissen wurden bei einem 68-Jährigen Anfang August persönliche Zugangsdaten ausgespäht und anhand der widerrechtlich erlangten Daten Online-Bestellungen vorgenommen. Der Endsechziger wurde allerdings über den Online-Betreiber darüber informiert, dass die Stammdaten seines Accounts geändert und möglicherweise gehackt wurden.

Lieferung an Paket-Shop

Die Beamten des Polizeipostens Gernsbach setzten sich nach der Anzeigenerstattung mit dem Paket-Shop in Verbindung, zu dem die bestellten Waren geliefert werden sollten.

Ausweisdokument mit Folie überklebt

Tatsächlich erschien dort am Freitagvormittag ein Mann zur Abholung der Bestellungen. Der 43-Jährige wies sich mit einem ausländischen Dokument aus, das mit einer Folie und dem Namen des 68-Jährigen überklebt war.

Die verständigten Polizisten konnten im Anschluss den Verdächtigen, der zwischenzeitlich zum Bahnhof gegangen war, in einer Stadtbahn n vorläufig festnehmen. Gegen ihn wird unter anderem wegen Ausspähung von Daten ermittelt, heißt es im Polizeibericht.

Symbolfoto: Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz