Auspuff verstopft: Zeugen gesucht
Auspuff verstopft: Zeugen gesucht
Rastatt (red) - Die Beamten des Polizeireviers Rastatt ermitteln wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr: Einem geparkten VW war der Auspuff verstopft worden.

Die Tat ereignete sich zwischen Samstagabend und Sonntagmittag in der Bleichstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die gefährlichen Machenschaften mutwillig erfolgt sein, wie die Polizei am Montag mitteilt.

Als der Wagen gestartet wurde, schoss ein Teil des verwendeten Materials aus der Auspuffröhre heraus. Ob ein Mann, der zu diesem Zeitpunkt hinter dem Auto stand, dadurch gefährdet wurde, ermittelte die Polizei am Montag noch.

Ein Sachschaden entstand nach den bisherigen Feststellungen der Polizei nicht. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 bei den Beamten des Polizeireviers Rastatt zu melden.

Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz