Heckenschnitt aus Sicherheitsgründen
Heckenschnitt aus Sicherheitsgründen
Baden-Baden (red) -Der ungewöhnlich frühe und starke Heckenschnitt entlang der B500 in Baden-Baden ist aus Gründen der Verkehrssicherheit vorgenommen worden. Das geht aus einer Stellungnahme der Verwaltung zur BT-Glosse "Augenblick mal! Städtischer Schnitt: Hecke wird zur Wüste" hervor.

In der Stellungnahme heißt es, die hohen Hecken an der Europastraße im Bereich Briegelacker würden normalerweise einmal jährlich von einer Fachfirma gestutzt - und zwar im November. "Wegen der besonders starken Vegetationsentwicklung in diesem Jahr als Folge des niederschlagsreichen Monats Mai war der Zuwachs der Gehölze stärker als in den Vorjahren", wird weiter ausgeführt. Im Juli seien dadurch wichtige Verkehrsleiteinrichtungen wie Schilder, Leitpfosten und Schutzplanken eingewachsen.

Aus Sicherheitsgründen sei daher der Heckenschnitt auf Anfang August vorgezogen worden. Es sei davon auszugehen, dass die geschnittenen Bereiche schnell wieder ergrünen.

Foto: Margarete Schick

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz