Mehr als ein Verkehrsdelikt
Mehr als ein Verkehrsdelikt
Baden-Baden (red) - Ein mit drei Personen besetzter Roller fiel der Polizei am Mittwoch in Baden-Baden auf. Die jungen Verkehrsteilnehmer flüchteten. Pech für den Fahrer: Die Polizei suchte ihn in seiner Kuppenheimer Wohnung auf - und fand dort Betäubungsmittel.

Der mit drei Personen besetzte Roller weckte gegen 16.30 Uhr in der Baden-Badener Innenstadt das Interesse der Beamten. Als sie die drei jungen Verkehrsteilnehmer einer genaueren Überprüfung unterziehen wollte, suchte der Fahrer des Zweirades das Weite. Die anschließende Verfolgungsfahrt erstreckte sich unter anderem auch über Teile der Weststadt, heißt es im Polizeibericht.

Mitfahrer flüchten nach Sturz zu Fuß

Während der Flucht kam der Rollerfahrer unweit des Schlossparks zu Fall. Seine beiden Mitfahrer suchten zu Fuß das Weite, der 19-jährige Fahrer rappelte sich auf und fuhr mit seiner Honda davon. Beamte des Polizeireviers Gaggenau stellten das Zweirad wenig später an der Wohnanschrift des 19-Jährigen in Kuppenheim fest.

Strafverfahren eingeleitet

Bei einer Durchsuchung seiner Räume fand die Polizei Betäubungsmittel und weitere verdächtige Gegenstände. Gegen den Heranwachsenden wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Radfahrerin gestürzt

Während der Flucht soll es kurz vor dem Wohngebiet Herrenäcker zu einem Unfall zwischen dem Flüchtenden und einer Radfahrerin gekommen sein. Die Frau soll mit einem etwa gleichaltrigen, 60 Jahre alten Mann unterwegs gewesen sein und bei dem Vorfall gestürzt sein. Die Beamten bitten die Unfallbeteiligte unter der Telefonnummer (0 72 21) 68 04 60 um Kontaktaufnahme.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz