Sohn stellt sich schützend vor Vater
Sohn stellt sich schützend vor Vater
Baden-Baden (red) - Ein Sohn hat sich in der Nacht zum Freitag zum Sündenbock für seinen Vater gemacht. Dieser hatte unter Alkoholeinfluss einen Unfall gebaut.

Der 47-jährige BMW-Fahrer war gegen 1.15 Uhr auf der Maximilianstraße in Richtung Eckbergstraße in Baden-Baden unterwegs. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen eine Ampel. Die Polizei vermutet als Unfallursachen überhöhte Geschwindigkeit sowie der Alkoholpegel des Mannes von knapp 1,5 Promille.

Der BMW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeischätzungen auf rund 20.000 Euro.

Gegenüber den Beamten des Polizeireviers Baden-Baden gab sich der Sohn des Mannes, der hinter dem Vater gefahren war, als Unfallverursacher aus. Nach und nach stellte sich dann aber heraus, dass dieser nur seinen Vater schützen wollte.

Symbolfoto: Polizei/red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz