Feuerwehr Iffezheim rettet Einhorn
Feuerwehr Iffezheim rettet Einhorn
Iffezheim (nie) - Die Feuerwehr, dein Freund und Helfer! Und zwar nicht nur, wenn es darum geht, Brände zu löschen oder Keller auszupumpen! Ein Kind schluchzt, Tränen fließen, die Blicke richten sich nach oben. Und zwar nach oben unters Hallendach der Freilufthalle an der Rennbahn.

Hilflos hat sich dort etwas verfangen - ein gasbefüllter Einhorn-Luftballon. Die Besitzerin, meterweit davon entfernt, unten auf dem Boden, todunglücklich. Und nun? Glück im Unglück: So schnell hat es wohl noch keine Feuerwehr zum Einsatzort geschafft. Die Freiwillige Feuerwehr Iffezheim war praktisch schon da, zwar hinter der Theke, um Wurst, Kaffee und Getränke zu verkaufen - aber stets einsatzbereit. Da wurde nicht lange gefackelt, die lange Leiter herausgeholt, aufgestellt, hinaufgeklettert, die Ballonschnur geschnappt, heruntergeklettert.

Wie das BT aus Insiderkreisen weiß, hat die Festhalle gebebt vor Applaus und Bravo-Rufen. Denn: Die Iffezheimer Feuerwehr ist eben nicht nur dazu da, um Feuer zu löschen, sondern auch, um Kinder wieder glücklich zu machen und Einhörner zu retten.

Foto: pr

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz