A5 in Richtung Süden gesperrt
A5 in Richtung Süden gesperrt
Achern (red) - Die A5 ist am Mittwoch gegen 16.40 Uhr zwischen Achern und Appenweier in Fahrtrichtung Süden gesperrt worden. Aus einem Gefahrguttransport waren zuvor mehrere Hundert Liter einer gelblichen Substanz ausgelaufen.

Laut Polizei war die Flüssigkeit aus Gefahrgutfässern ausgelaufen, die sich auf einem Lastzug befanden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um Salzsäure gehandelt haben. An der Gefahrenstelle waren Einsatzkräfte der Feuerwehr Achern unter anderem mit einem ABC-Trupp im Einsatz, teilte die Polizei mit. Die Autobahn blieb in Richtung Süden bis 21.10 Uhr gesperrt; nach einer gründlichen Reinigung der Fahrbahn konnte die Polizei die Autobahn wieder freigeben.

Eine Gefahr für Personen im näheren Umfeld bestand nicht. Die Fahrbahn in Richtung Norden war deswegen auch von der Sperrung nicht betroffen. Bei dem Zwischenfall gab es keine Verletzten. Vertreter des Umweltamts waren vor Ort.

Symbolfoto: Jan Woitas/dpa/Archivbild

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz