Lkw-Anhänger blockiert A5
Lkw-Anhänger blockiert A5
Karlsruhe (red) - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zum Freitag auf der A5 bei Karlsruhe-Durlach zugetragen. Bei einer Kollision kippte dort ein Lkw-Anhänger um. Es bildete sich ein langer Stau.

Der Unfall trug sich gegen 4.30 Uhr in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Nord und Karlsruhe-Durlach zu. Nach Polizeiangaben kam der Lkw wohl zu weit nach rechts und blieb mit seinem Anhänger an der Leitplanke hängen. Daraufhin stürzte der Anhänger um und blieb quer über die Fahrspuren liegen.
Am Lastwagen wurde der Tank aufgerissen. Der Treibstoff lief aus und verteilte sich über eine Länge von circa 750 Metern, weil der Lkw-Fahrer zunächst nicht bemerkt hatte, dass sein Anhänger fehlte und er noch weiterfuhr. Verletzte gab es keine. Die Reinigung der Fahrbahn war allerdings aufwändig und dauerte länger. Auch die Bergung der Fahrzeuge wird einige Zeit andauern, da eine Fachfirma mit einem Kran eingesetzt wird. Die A5 wurde voll gesperrt und der Verkehr ausgeleitet; gegen 7 Uhr wurde ein Fahrstreifen wieder freigegeben. Es entwickelte sich ein kilometerlanger Stau.

Foto: Fabian Geier/Einsatz-Report24

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz