Polizist mit Becher beworfen
Polizist mit Becher beworfen
Karlsruhe (red) - Als sich ein Polizeibeamter am Sonntagmorgen auf dem Karlsruher Europaplatz aufgehalten hat, wurde er von einem 21-Jährigen mit einem gefüllten Getränkebecher beworfen.

Um 4.19 Uhr wurde die Polizeistreife in der Nähe der Haltestelle "Kaiserstraße" auf den jungen Mann aufmerksam. Dieser schrie lautstark umher und provozierte die Beamten mit angedeuteten Beleidigungen.

Mit vollem Becher beworfen

Laut einer Mitteilung der Polizei mischte sich während der darauffolgenden Personenkontrolle der 22-jährige Bruder des Störenfrieds immer wieder vehement in die Maßnahmen ein und musste schließlich ebenfalls kontrolliert werden. Als dieser aufgrund seines aggressiven Verhaltens zu Boden gebracht werden musste, wurde einer der Beamten von dem 21-Jährigen mit einem vollen Becher eines Joghurtgetränks am Rücken getroffen. Er wurde dabei nicht verletzt, die Uniform jedoch stark verunreinigt.

Die beiden Brüder wurden schließlich zum Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz gebracht. Alkoholtests ergaben Werte von ein Promille und 0,76 Promille. Der 22-Jährige warf den Polizisten noch vor, ihm bei den Maßnahmen einen Geldschein entwendet zu haben. Bei einer Durchsuchung wurde der Schein dann im Intimbereich versteckt aufgefunden.

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz