Kretschmann tritt nochmal an
Kretschmann tritt nochmal an
Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Stuttgart - Das monatelange Rätselraten ist zu Ende: Winfried Kretschmann hat sein Wiederantreten als Spitzenkandidat der Grünen bis der Landtagswahl 2021 erklärt.

Kurz vor der von großem Medieninteresse begleiteten und live im SWR übertragenen Pressekonferenz twitterte der Grünen-Landesverband die Entscheidung des 71-Jährigen. Er wolle sich "mit Mut, Erfahrung, Besonnenheit, mit Herz und Verstand einbringen".

Kretschmann, der regelmäßig zum beliebtesten Ministerpräsidenten der Republik gekürt wird, ist Gründungsgrüner und dienstältester Abgeordnete im Landtag. 2011 wurde er Regierungschef einer grün-roten, für Jahre später einer grün-schwarzen Koalition. Seit 2016 sind die Grünen auch stärkste politische Kraft im Land. Formal muss er noch von einem grünen Landesparteitag gewählt werden.

Im BT-Interview hatte er bereits vor einem halben Jahr die großen Herausforderungen der Zukunft als Gründe genannt, die für ein drittes Antreten sprächen. "Wer da herangehen will, braucht Regierungserfahrung", so der Grüne damals, "und die habe ich ja nun mittlerweile wirklich."

Die ausführliche und hintergründige Berichterstattung von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer lesen Sie in der Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und ab Freitagmorgen, 4 Uhr, im E-Paper.

Foto: Marijan Murat/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz