Unfallflucht auf der A5
Unfallflucht auf der A5
Appenweier/Bühl (red) - Nach einem Unfall auf der A5 am vergangenen Freitag sucht die Polizei nun nach Zeugen. Am Freitag gegen 12.48 Uhr war der Fahrer eines Opel Astra mit BH-Zulassung auf der Autobahn 5 in nördlicher Richtung unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Achern wechselte der Führer eines bisher unbekannten Sattelzuges unvermittelt vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Um eine Kollision mit dem Sattelzug zu verhindern, wich der Führer des Opel Astra auf den linken Fahrstreifen aus. Trotz einer Gefahrenbremsung durch den Fahrer eines nachfolgenden Citroën C3 mit UL-Kennzeichen, kam es auf dem dritten Fahrstreifen zur Kollision der beiden Pkws. In der Folge wurde der Citroën nach links abgewiesen und touchierte die dortige Betonleitwand. Ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen, setzte der Führer des Sattelzuges seine Fahrt fort. An den geschädigten Pkw entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 5 000 Euro. Personen kamen durch den Verkehrsunfall nicht zu Schaden. Beamte des Autobahnpolizeireviers Bühl haben die Ermittlungen nach dem flüchtigen Lkw-Führer aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter (0 72 23) 80 84 71 12 zu melden. (Foto: dpa)
Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz