KSC: Gericht vertagt Urteil
KSC: Gericht vertagt Urteil
Karlsruhe (fk/win) - Nach rund fünf Stunden Verhandlung über die Anträge des Karlsruher SC über Erlass von vier einstweiligen Verfügungen gegen die Stadt Karlsruhe im Rahmen des Stadionneubaus (wir berichteten) fällte das Landgericht Karlsruhe gestern keine Entscheidung. Die Urteilsverkündung ist nun für Freitag angesetzt.

Vorausgegangen war nach Beobachterangaben auch vor Gericht wieder eine heftige Auseinandersetzung und Debatte zwischen den KSC-Verantwortlichen und den Vertretern der Stadt. Stundenlang waren demnach die einzelnen Punkte nochmals durchdiskutiert und erörtert worden - gespickt von den gegenseitigen Vorwürfen, die die Verwaltung und der Fußballklub schon seit Wochen über die Medien austragen.

Mehr zu dem Thema steht in der Dienstagsausgabe des Badischen Tagblatts.

Symbolfoto: GES/Markus Gilliara/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz