Tote Frau in Bühlertal: Hinweise auf Gewaltverbrechen
Tote Frau in Bühlertal: Hinweise auf Gewaltverbrechen
Bühlertal (red) - In Bühlertal ist am Dienstagnachmittag eine 20-Jährige zu Tode gekommen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwochmorgen mit. Demnach gibt es Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Ein 24-Jähriger kam in Untersuchungshaft.

Der Notruf kam um 13.22 Uhr aus einem Wohnhaus in Bühlertal. Die Einsatzkräfte rückten an. Ein Notarzt konnte zu diesem Zeitpunkt allerdings nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Laut der Behördenmitteilung ergab sich bei dem Einsatz jedoch der Verdacht, dass der Tod durch Gewalteinwirkung verursacht worden war. Ein 24-Jähriger wurde als Tatverdächtiger noch am mutmaßlichen Tatort festgenommen, wie die Ermittler bekannt gaben.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, liefen an Mittwochmorgen noch die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Rastatt, unterstützt von Kriminaltechnikern und Rechtsmedizinern. Unter anderem soll eine Obduktion weitere Erkenntnisse erbringen.

Mann in Untersuchungshaft

Der 24-Jährige, der laut Polizei in einer persönlichen Beziehung zu dem Opfer stand, wurde im Laufe des Mittwochs einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags. Der 24-Jährige äußerte sich laut Polizei bislang nicht zum Tatvorwurf. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Symbolfoto: red/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz