Hundeköder in der Allee
Hundeköder in der Allee
Baden-Baden (red) - In Baden-Baden ist am Donnerstag erneut ein mit Nägeln gespickter Hundeköder aufgetaucht. Das Tier schnupperte an dem präparierten Fisch, fraß ihn aber nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Eine Spaziergängerin, die gegen 7.20 Uhr mit ihrem Hund in der Lichtentaler Allee unterwegs war, ist am Fußweg in Höhe der Schillerbrücke auf das mit Nägeln präparierte Stück Fisch gestoßen. Der Hund habe glücklicherweise nichts davon gefressen, teilte die Polizei auf BT-Nachfrage mit. Die Frau übergab den mit Nägeln gespickten Köder in Höhe des Stadtmuseums einem Mitarbeiter des städtischen Gartenamts, der ihn daraufhin der Polizei überbrachte und den Vorfall meldete. Die Polizeihundeführerstaffel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, können sich beim Polizeiposten Baden-Baden-Mitte, Telefon (0 72 21) 3 21 72, melden.

Symbolfoto: Polizei Frankfurt/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz