Verfolgungsjagd mit Dieben
Verfolgungsjagd mit Dieben
Baden-Baden (red) - Die Polizei hat am Montagabend zwei Diebe verfolgt, die in Achern einen kompletten Zigarettenautomaten geklaut hatten. Die Flüchtigen versuchten mit teils riskanten Fahrmanövern, den Polizisten zu entkommen.

Der 31 Jahre alten mutmaßliche Dieb wurde zunächst von einer Zeugin in der Karl-Bold-Straße in Achern ertappt. Da war er gerade mit seinem 27-jährigen Komplizen dabei, einen Zigarettenautomaten abzumontieren und in sein Auto zu verladen. Die Frau informierte die Polizei.

Die rückte an und nahm die Verfolgung der Männer auf, die sich bereits in einem VW aus dem Staub gemacht hatten. Bei der Verfolgungsjagd versuchte der 31-Jährige mehrfach, die Beamten mit riskanten Fahrmanövern auf der L87 in Richtung Autobahn abzuhängen. Er schreckte dabei auch nicht davor zurück, seinen Wagen in Richtung der zeitweise auf gleicher Höhe neben ihm fahrenden Einsatzfahrzeuge zu steuern. Eine Kollision wurde laut Polizei nur dadurch verhindert, dass die Polizisten reflexartig auswichen.

Auf der A5 angelangt, stellten die Tatverdächtigen ihr Fluchtfahrzeug auf Höhe des Parkplatzes "Schleifweg" auf dem Standstreifen ab und suchten zu Fuß das Weite. Dieser Fluchtversuch blieb allerdings erfolglos: Der 31-Jährige wurde gleich nach dem Verlassen des Wagens geschnappt, sein 27-jähriger Komplize nur wenige Minuten später. Er hatte sich unter einem Lastwagen in einem angrenzenden Industriegebiet versteckt.

Das Duo sieht nun einer ganzen Palette an Strafanzeigen entgegen. Über den besonders schweren Fall des Diebstahls und die Straßenverkehrsgefährdung hinaus, steht der 31 Jahre alte Mann laut Polizei zudem im Verdacht, ohne Führerschein, dafür aber unter dem Einfluss von Drogen gefahren zu sein.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz