Polizei kämpft mit Brezeltüten gegen Trickbetrüger
Polizei kämpft mit Brezeltüten gegen Trickbetrüger
Esslingen (lsw) - Mit Aufdrucken auf Brötchentüten will die Polizei Menschen vor Telefonbetrügern warnen. Zum Auftakt der Aktion haben Beamte am Mittwoch in Esslingen, Reutlingen und Tübingen erste Exemplare an Passanten verteilt - inklusive jeweils einer Brezel darin. Insgesamt eine Million solcher Tüten werden in den kommenden Tagen in Bäckereien in den drei Landkreisen ausgegeben.

"Vorsicht Abzocke - Verdächtiger Anruf? Legen Sie sofort auf und rufen Sie uns unter 110 an", steht auf den neuen Backwarentüten. Beim Telefonbetrug rufen Kriminelle gezielt bei älteren Menschen an, geben sich als Polizeibeamte oder Enkel aus und fordern Geld oder Wertsachen von den Senioren.

Das Landeskriminalamt zählte im vergangenen Jahr mehr als 7.200 Anrufe sogenannter falscher Polizisten. Vor zwei Jahren waren es noch knapp 2.000 Anrufe, wie LKA-Präsident Ralf Michelfelder kürzlich sagte. Immerhin: Die weitaus meisten Betrüger scheitern schon beim Anruf oder spätestens an der Haustür ihrer Opfer. Dennoch entstand laut LKA im vergangenen Jahr ein Schaden von fast 6,78 Millionen Euro.

Foto: Ferdinando Iannone/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz