Teenager mit falschem Ausweis
Teenager mit falschem Ausweis
Kehl/Rheinmünster (red) - Beamte der Bundespolizei haben am Sonntagabend am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) einen Teenager mit gefälschten Papieren erwischt.

Die Beamten hatten den 16-jährigen Kameruner bei den Einreisekontrollen überprüft. Er war mit einem Flug aus Athen nach Mittelbaden gekommen. Dabei fiel den Beamten auf, dass das Bild in dem belgischen Personalausweis nicht zum Gesicht des Teenagers passte.

In der polizeilichen Vernehmung gab er dann zu, das Dokument in Griechenland gekauft zu haben. Er stellte einen Asylantrag und wurde an eine Jugendeinrichtung in Baden-Baden übergeben. Der belgische Ausweis wurde sichergestellt.

Ein weiterer Ausweismissbrauch wurde laut Bundespolizei in den frühen Morgenstunden in Kehl festgestellt. Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses zeigte ein 32-jähriger Somalier einen gefälschten schwedischen Führerschein vor. Auch hier ergaben sich beim Fotovergleich Differenzen. Als die Polizisten die Fingerabdrücke überprüften, stellte sich heraus, dass gegen den Somalier ein Einreiseverbot nach Deutschland besteht. Er wurde in eine Abschiebhafteinrichtung gebracht.

Symbolfoto: Frank Vetter/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz