Betrunkener Fahrer verursacht Unfall
Betrunkener Fahrer verursacht Unfall
Rastatt (red) - In Rastatt hat sich am Dienstagabend ein Unfall zugetragen, bei dem der Verursacher unter Alkoholeinfluss stand. Er hatte beim Abbiegen ein anderes Auto übersehen.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend an der Kreuzung Richard-Wagner-Ring/Karlsruher Straße. Der 45 Jahre alter Fahrer eines Renault wollte gegen 20 Uhr mit seinem Kleinwagen vom Richard-Wagner-Ring nach rechts in die Karlsruher Straße abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen dort fahrenden, bevorrechtigten 27 Jahre alten BMW-Fahrer. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Führerschein einbehalten

Bei der Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Rastatt stellte sich heraus, dass der mutmaßliche Unfallverursacher offenbar mit knapp über einem Promille Alkohol am Steuer seines Renault saß. Eine im Anschluss entnommene Blutprobe sollte hierzu noch genauere Erkenntnisse bringen.

Seinen Führerschein und den Autoschlüssel musste der Fahrer abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. An Renault und BMW entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz