Tödlicher Unfall auf der B36
Tödlicher Unfall auf der B36
Eggenstein (red) - Bei einem Unfall ist am Donnerstagabend auf der B36 ein 25-jähriger Autofahrer getötet worden. Ihm war ein nachfolgender Pkw-Lenker aufgefahren. Der Wagen des 25-Jährigen überschlug sich, er wurde aus dem Auto geschleudert und mehrfach überfahren.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 23-jähriger Lenker eines Ford aus Worms gegen 21.40 Uhr die B36 von Leopoldshafen kommend in Fahrtrichtung Eggenstein auf dem rechten Fahrstreifen. Dabei fuhr er aus bislang unbekannter Ursache auf den vor ihm fahrenden 25-jährigen Lenker eines Renault Twizzy aus Karlsruhe auf. Dessen Elektroauto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich an einer Böschung.

Mann stirbt noch an der Unfallstelle

Der Renault-Lenker, der nach Polizeiangaben vermutlich nicht angeschnallt war, wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Dort wurde er von nachfolgenden Fahrzeugen mehrfach überrollt. Er erlag trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen seinen schweren Verletzungen.

Großeinsatz von Polizei und Rettungsdiensten

Der Verursacher war zuvor ebenfalls ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke geprallt, wo er zum Stehen kam. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Unfallaufnahme musste die B36 bis 3.30 Uhr voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Der Unfall führte zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungsdiensten. Vor Ort waren zwei Notärzte und zwei Rettungswagen, sechs Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit 35 Einsatzkräften und 13 Streifenfahrzeuge der Polizei. Fünf beteiligte Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Foto: Sebastian Werner/Einsatz-Report24

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz