Stein auf fahrendes Auto geworfen
Stein auf fahrendes Auto geworfen
Bühl (red) - Die Polizei fahndet nach zwei Jugendlichen, die am Montag gegen 17.40 Uhr von der "Engertwegbrücke" einen Stein auf die B3 geworfen haben sollen. Dieser schlug auf der Motorhaube eines fahrenden Wagens auf. Die Ermittler suchen nun weitere Zeugen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Fahrer eines Ford gegen 17.40 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Baden-Baden und Bühl unterwegs, als der Stein auf der Motorhaube einschlug und einen Sachschaden von rund 500 Euro verursachte.

Jugendliche auf zwölf bis 15 Jahre geschätzt

Zeugen gaben an, zwei augenscheinlich männliche Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren gesehen zu haben. Einer von beiden soll dunkel gekleidet gewesen sein, der andere eine weiße Bomberjacke getragen haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos, heißt es im Polizeibericht.

Hinweise erbeten

Personen, die Hinweise auf die Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 23) 99 09 70 beim Polizeirevier Bühl zu melden.

Symbolfoto: Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz