A5: Lkw-Anhänger fängt Feuer
A5: Lkw-Anhänger fängt Feuer
Ettlingen (red) - Der Anhänger eines Paketlasters hat in der Nacht zum Freitag auf der A5 Feuer gefangen. Der Vorfall ereignete sich gegen 0.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord. Die Feuerwehr war mit 20 Kräften vor Ort.

Laut Polizeibericht war der 42-Jährige mit seinem Lastzug auf der A5 in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Dabei bemerkte er, dass der linke vordere Reifen seines Anhängers brannte. Er lenkte den Lastzug auf den Standstreifen, kuppelte den Anhänger ab, fuhr danach den Lkw aus dem Gefahrenbereich und verständigte die Polizei.

Sperrung um 7.50 Uhr aufgehoben

Für die Löscharbeiten mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Die Ladung des Anhängers wurde auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen und der Anhänger abgeschleppt. Gegen 4.30 Uhr konnte der mittlere Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Nach Beendigung der erforderlichen Nassreinigung konnte dann gegen 07.50 Uhr die Sperrung des rechten Fahrstreifens aufgehoben werden. Die Feuerwehr Ettlingen war mit 20 Kräften im Einsatz.

Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz