Geister, die an Wänden kleben
Geister, die an Wänden kleben
Baden-Baden (kie) - Kachel Nummer 720 zeigt einen tosenden Wasserfall, eine andere einen Fischmarkt. Acht kleine Kunstwerke sind neu in der Stadt, denn Baden-Baden hatte Besuch von Harry Gelb. Das Streetart-Künstler-Duo klebt Fotografien auf Kacheln, um sie unbemerkt im städtischen Raum anzubringen. Wegen ihrer Vergänglichkeit nennen die Künstler ihre Kacheln "Ghosts of ourselves".

Nach Metropolen wie Istanbul, Paris oder Buenos Aires sind die "Geister" nun in der Kurstadt angekommen. Auf ihrem Internetblog geben die Künstler an, insgesamt acht der Fotografie-Kacheln Ende August in der Baden-Badener Altstadt angebracht zu haben - etwa in einem der Durchgänge, von denen es hier so viele gibt. "8 ghosts in a decadent city" ist der Einsatz vor Ort auf der Internetseite umschrieben. Zu erkennen geben sich Harry Gelb nicht: Ihre Kunst ist illegal.

Internationaler Kreislauf der Straßenkunst

Die Fotos zeigen Alltagsszenen, Momentaufnahmen, Schnappschüsse. Sie sind international. Wie Harry Gelb in einem seltenen Interview mit dem Schweizer Hip-Hop-Internetmagazin 14K erklärten, ist die Idee "eine Art Social Globalisation Projekt" - will meinen: Das Duo reist um die Welt, nimmt Fotos im Polaroid-Format auf und hängt diese dann in mehr oder minder chronologischer Reihenfolge an anderer Stelle wieder auf. Die Vorstellung sei schön, so Harry Gelb im Interview mit 14K, "dass sich jemand in Buenos Aires mitten auf der Straße ein kleines Stuttgarter Ladengeschäft anguckt und in Stuttgart jemand auf einen Ausriss Argentiniens blickt". In Berlin würde beispielsweise nie ein Bild aus Berlin hängen, führen die Künstler aus. Ein Kreislauf der Straßenkunst sozusagen.

Und dieser geht immer weiter: In Zukunft werden deshalb fotografische Momentaufnahmen aus Baden-Baden - auf Kacheln geklebt - irgendwo auf der Welt zu sehen sein. Für Baden-Baden hat die Suche erst begonnen.

Haben auch Sie bereits Kacheln von Harry Gelb in der Kurstadt entdeckt? Dann schicken Sie uns doch ein Foto per Mail an: onlineredaktion@badisches-tagblatt.de

Neue Serie der BT-Onlineredaktion: Dieser Artikel ist Teil der neuen Serie "Von der Straße ins Netz". In unregelmäßigen Abständen wird die BT-Onlineredaktion darin beiläufig gemachte Entdeckungen näher beleuchten. Die Beiträge sind unter www.badisches-tagblatt.de zu finden.

Hier geht es zum Blog des Künstler-Duos.

Harry Gelb auf Facebook.

Fotos: Kiedaisch

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz