"Nicht ganz dicht": Südwest-CDU gegen Koalition mit Linken
'Nicht ganz dicht': Südwest-CDU gegen Koalition mit Linken
Stuttgart (lsw) - Nach der Landtagswahl in Thüringen hat sich die baden-württembergische CDU deutlich gegen eine Koalition mit der Linken ausgesprochen. "Eine Koalition mit der Linkspartei kommt für uns überhaupt nicht in Frage", sagte CDU-Generalsekretär Manuel Hagel am Montag in Stuttgart.

"Es gibt rote Linien, die überschreitet man nicht. Es passt auch nicht vom Menschenbild, es passt nicht von der Geisteshaltung. Hier Gemeinsamkeiten zu suchen, ist grotesk. Wer an dieser Stelle offen ist, ist womöglich nicht ganz dicht."

Der thüringische CDU-Chef Mike Mohring hatte sich zuvor angesichts der unklaren Regierungsbildung nach der Landtagswahl in Thüringen offen für Gespräche auch mit der Linkspartei im Land gezeigt.

Auch Susanne Eisenmann, CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021, positionierte sich klar gegen ein solches Bündnis. "Ich habe für derartige machtpolitische Überlegungen keinerlei Verständnis", sagte sie. Die Linke stehe für Enteignungen und habe den Sozialismus im Parteiprogramm stehen - das widerspreche der Grundüberzeugung in der CDU. "Wir sind eine Partei mit klaren Werten und Vorstellungen. Daher sollten wir nicht einen Gedanken an eine Koalition mit der SED-Nachfolgepartei verschwenden."

Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz