KSC steht im Achtelfinale
KSC steht im Achtelfinale
Darmstadt (red) - Der Karlsruher SC hat das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz setzte sich am Dienstagabend mit 1:0 bei Darmstadt 98 durch. Das entscheidende Tor erzielte Goalgetter Philipp Hofmann per Kopf in der 85. Minute. Anton Fink hatte den Treffer mustergültig vorbereitet.


Lange Zeit hatte es im ausverkauften Merck-Stadion am Böllenfalltor nach einer Verlängerung ausgesehen. Beide Teams gingen wenig Risiko, sodass bis zur Pause die Torchancen Mangelware waren. Mit zunehmender Dauer kamen die Gäste besser in die Partie und hatten mit einem Schuss von Routinier Anton Fink in der 21. Minute die erste gute Gelegenheit des Spiels. Marcel Schuhen im Darmstädter Tor parierte. Der Keeper war auch mit einer starken Reaktion zur Stelle, als Lukas Fröde (39.) nach einer Ecke zum Kopfball kam.

KSC setzt Nadelstiche

Auch nach dem Wechsel wollte sich keine der Mannschaften eine Blöße geben. Der KSC stand in der Defensive sicher und setzte offensiv immer wieder Nadelstiche. Die Gastgeber wiederum verstanden es nicht, wirklich gefährlich vor das von Marius Gersbeck gehütete KSC-Tor zu kommen.

Auslosung am Sonntag

Der KSC steht damit erstmals seit der Saison 2012/13 wieder im Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Auslosung findet am kommenden Sonntag ab 18 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt und wird in der ARD-Sportschau live übertragen.

Foto: Markus Gilliar/GES

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz