Hamilton wieder Weltmeister
Hamilton wieder Weltmeister
Austin (dpa) - Lewis Hamilton hat sich zum sechsten Mal zum Weltmeister der Formel 1 gekrönt und ist nur noch einen Titel von Michael Schumachers Rekord entfernt. Dem Mercedes-Superstar genügte am Sonntag beim Großen Preis der USA in Austin ein zweiter Platz hinter seinem letzten verbliebenen WM-Rivalen Valtteri Bottas, um den Finnen endgültig abzuhängen.

Bei nun 67 Punkten Vorsprung ist Hamilton in den letzten beiden Saisonläufen auch rechnerisch uneinholbar. "Ich kann es einfach nicht glauben", jubelte Hamilton am Boxenfunk. Dritter wurde Max Verstappen im Red Bull.

Für den Briten war es schon das dritte Mal, dass er in Austin vorzeitig einen Titelgewinn feiern durfte. Nur Schumacher war mit sieben WM-Triumphen noch erfolgreicher als Hamilton, der den fünfmaligen Champion Juan Manuel Fangio hinter sich ließ. Zum sechsten Sieg in Texas aber reichte es für den 34-Jährigen trotz gewagter Reifenstrategie nicht, weil Bottas ihn kurz vor Schluss noch überholte.

Einen desaströsen Tag erlebte Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot schied bereits in der achten Runde mit einer gebrochenen Aufhängung an der Hinterachse aus. "Das ist natürlich bitter und ärgerlich", sagte der 32-Jährige, der nun auch die Chancen auf den dritten Platz in der Fahrerwertung schwinden sieht. Nico Hülkenberg belegte im Renault Rang neun.

Foto: Cummings/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz