Land will Verkehrsdaten veröffentlichen
Land will Verkehrsdaten veröffentlichen
Stuttgart (lsw) - Damit Menschen im Südwesten besser von A nach B kommen, will das Land Verkehrsdaten auf einer zentralen Plattform veröffentlichen. "Wir glauben, dass wir eine Datenbasis brauchen, die interessensunabhängig ist", sagte der Ministerialdirektor des Verkehrsministeriums, Uwe Lahl.

Die Plattform namens "Mobidata BW" soll Daten zum Straßen- und Schienenverkehr, zu Baustellen, zur Parksituation und von Sharing-Anbietern sammeln.

Kommunen können Daten einspeisen

Kommunen können dann Informationen zu Baustellen und anderen Störungen, aber auch Verkehrslenkungsstrategien einspeisen. Eine staatliche Routen-App soll zwar nicht entstehen. Die Verkehrsinformationen können aber von Herstellern von Navigationssystemen übernommen werden. So sollen den Nutzern sinnvolle geleitete Strecken vorgeschlagen werden, ohne kommerzielles Interesse. Im kommenden Jahr soll "Mobidata BW" zur Verfügung stehen.

Symbolfoto: Axel Heimken/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz