Förcher Kreuzung: Dritte Bauphase
Förcher Kreuzung: Dritte Bauphase
Rastatt/Kuppenheim (red) - Die dritte Bauphase beim Umbau der Förcher Kreuzung zu einem Kreisel beginnt am heutigen Freitag. Dann wird laut Regierungspräsidium der Verkehr zwischen Kuppenheim und Haueneberstein auf die östliche, neu hergestellte Hälfte des neuen Kreisverkehrs umgelegt.

Durch den Einsatz einer Drei-Phasenampel wird die K3711 von und nach Ebersteinburg wieder befahrbar sein. Für die Dauer der dritten Bauphase ist es allerdings nicht mehr möglich, auf der Westseite des Kreisverkehrs nach Förch zu fahren, da dort der Anschlussast an den neuen Kreisverkehr ausgebaut wird. Der Verkehr Richtung Förch wird über die L 77 umgeleitet.

Die am Montag, 18. November, beginnenden Straßenbauarbeiten umfassen die Herstellung des Anschlussastes der K3711 Richtung Förch, den Rückbau der provisorischen Umfahrung sowie die Fertigstellung des Radweglückenschlusses auf der Westseite.

Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für den 20. Dezember vorgesehen.

Foto: Reiner Ellwanger/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz