Drogendealer festgenommen
Drogendealer festgenommen
Baden-Baden (red) - Die Polizei hat am Donnerstagabend bei einer Durchsuchung in einer Asylbewerberunterkunft einen 23-Jährigen festgenommen, der in größerem Stil mit Drogen gehandelt haben soll. Die Beamten stellten zahlreiche Beweismittel sicher.

Auslöser war das Geständnis eines jungen Mannes, der Anfang Oktober in der Unterkunft ein Gramm Marihuana erworben hatte. Dabei hatte er der Polizei auch mitgeteilt, wer ihm das Rauschgift übergeben hatte und dass dieser Dealer mehrere Arten auch harter Drogen im Angebot habe, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei.

Am Donnerstagabend kam es deshalb zu einer Durchsuchungsaktion in der Unterkunft. In einem Zimmer, das zwar nicht dem Beschuldigten zugewiesen war, aus dem heraus er nach Angaben des Zeugen aber Rauschgiftgeschäfte abwickelte, wurde der Beschuldigte angetroffen.

Zahlreiche Drogen gefunden

Es wurden etwa 700 Gramm Marihuana, 50 Gramm Kokain und 32 Ecstasy-Tabletten sichergestellt, die diesem Beschuldigten zugerechnet werden.

Eine andere Person, die sich ebenfalls in diesem Zimmer aufhielt, hatte neun Ecstasy-Tabletten in der Tasche, und in einem weiteren Zimmer verwahrte ein dritter Asylbewerber etwa. 60 Gramm Marihuana, das ebenfalls von der Polizei beschlagnahmt wurde.

23-Jähriger in Gefängnis überstellt

Gegen den 23-jährigen Haupttäter, der noch 465 Euro Dealgeld den Ermittlungsbehörden überlassen musste, erließ das Amtsgericht Baden-Baden am Freitag einen Haftbefehl wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und wegen gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln, jeweils in mehreren Fällen. Der Beschuldigte sei laut Polizei teilweise geständig. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Foto: Polizei

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz