Glatte Straßen: Bus fährt in Graben
Glatte Straßen: Bus fährt in Graben
Bühlertal (red) - Gefrierende Nässe und Schneefall haben am Montag im Höhengebiet für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf der L80b kam gegen 14.15 Uhr ein von Hundsbach in Richtung B500 fahrender Linienbus von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Die Bergung gestaltete sich schwierig.

Der Fahrer des Busses war alleine im Fahrzeug und blieb offenbar unverletzt. Allerdings gestalteten sich die Bergungsarbeiten schwierig, gegen 16.30 Uhr rechnete die Polizei noch damit, dass der Einsatz mindestens eine Stunde andauern werde.

Feuerwehr im Einsatz

Im Einsatz war auch die Forbacher Feuerwehr. Sie musste aber nicht eingreifen, da keine Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens lagen zunächst keine Erkenntnisse vor.

Die winterlichen Straßenverhältnisse sorgten dafür, dass der Räumdienst pausenlos im Einsatz war.

Foto: Bernhard Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz