Kleiner Unfall, massive Folgen
Kleiner Unfall, massive Folgen
Gaggenau (red) - Weil er am Montagabend sein Fahrzeug an einer Kreuzung etwas zurücksetze, um einem Lkw das Abbiegen zu ermöglichen, stieß ein 40-jähriger Autofahrer gegen ein hinter ihm stehendes Fahrzeug. Das war aber nicht sein größtes Problem, wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte.

Eigentlich wollte der 40-Jährige an einer roten Ampel in der Theodor-Bergmann-Straße nur sein Fahrzeug etwas zurücksetzen, um einem entgegenkommenden Lastwagen das Abbiegen zu ermöglichen. Dabei fuhr er jedoch leicht auf das hinter ihm haltenden Auto auf, wobei ein Sachschaden entstand.

Möglicherweise unter Drogeneinfluss

Während der Unfallaufnahme musste eine hinzugerufene Polizeistreife aus Gaggenau feststellen, dass sich der Daimler-Fahrer möglicherweise unter Drogeneinfluss befand und außerdem keinen Führerschein mehr hatte.

Ohne Führerschein unterwegs

Nach einer Blutentnahme wurde dem Unfallverursacher die Weiterfahrt untersagt. Außerdem erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Verursachung eines Verkehrsunfalles unter Drogeneinfluss, heißt es im Polizeibericht.

Symbolfoto: F. Hörhager/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz