Mängel: Polizei stoppt Bus auf A5
Mängel: Polizei stoppt Bus auf A5
Baden-Baden (red) - Wegen erheblichen Mängeln musste am Dienstagmorgen ein leerer Reisebus auf der A5 bei Baden-Baden aus dem Verkehr gezogen werden. Der Bus war zuvor anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen.

Der mit einem roten Kennzeichen versehene Bus war anderen Verkehrsteilnehmern gegen 7 Uhr zwischen Achern und Baden-Baden aufgefallen, da unter dem Fahrzeug Funken herausschlugen.

Die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl eilen hinzu und konnten das Phänomen ebenfalls beobachten. Die Polizisten stoppten das Fahrzeug bei Rastatt. Bei der technischen Überprüfung ergaben sich weitere Beanstandungen an dem Fahrzeug. Ein Sachverständiger wurde hinzugerufen. Unter anderem entdeckte der Gutachter an dem Bus Mängel an Bremsen, Ölverlust und einen durchgerosteten Unterboden.

Letztlich wurden fast zwei Dutzend Mängel an dem Bus festgestellt, 16 davon wurden als erheblich bewertet. Daher wurde das Fahrzeug insgesamt als verkehrsunsicher eingestuft und dem Fahrer die Weiterfahrt verboten.

Symbolfoto: Uli Deck/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz