Glamour-Abend rückt näher
Glamour-Abend rückt näher
Baden-Baden (kie/ams) - Einen Tag dauert es noch, bis in der Kurstadt die kleinen Rehkitze an Stars und Sternchen aus Film, Fernsehen, Musik oder Sport vergeben werden. Doch bereits am heutigen Mittwoch findet im Kurhaus und Casino Baden-Baden ein Charity-Event im Vorfeld der Bambi-Verleihung statt: Das sogenannte "Tribute to Bambi". Hier werden ab 19 Uhr Prominente, die auch am Folgetag in Baden-Baden sein werden, auf dem Roten Teppich erwartet. Die Onlineredaktion des Badischen Tagblatts begleitet ab dem heutigen Mittwoch die Geschehnisse in der Stadt.

Vor und im Festspielhaus wird schon seit Tagen mit einer Vielzahl an Helfern aufgebaut. Bambi-Figuren in der Innenstadt machen auf das anstehende Groß-Event aufmerksam. Doch die aufwendigen Vorbereitungen und die Verwandlung der Kurstadt in die diesjährige "Bambi-Stadt" sorgt bei den Baden-Badenern bisher für wenig Aufregung, wie eine BT-Umfrage am Dienstag deutlich machte.

Verkehrschaos befürchtet

Viele Bürger seien sogar genervt, so der Eindruck einer Angestellten in einem Kiosk. Die Kunden befürchteten dabei vor allem ein Verkehrschaos in der Kurstadt - von der Parksituation einmal ganz zu schweigen. Auch konnte das BT erfahren, dass sich viele Restaurants rund um das Festspielhaus nicht gesondert auf die Veranstaltung vorbereiten. Der Andrang sei nicht abschätzbar, heißt es beispielsweise beim Porter House am Hindenburgplatz. In der Gastroszene sei unklar, ob durch Zaungäste mit mehr Kundschaft zu rechnen sei.

Einzelne Einzelhändler springen auf "Bambi-Zug" auf

Auch am Mittwoch scheint in der Stadt alles noch seinen gewohnten Gang zu gehen. Einige Einzelhändler springen zwar auf den "Bambi-Zug" auf und werben mit dem kleinen Kitz - doch es sind nur wenige. Von Aufregung und Fan-Auflauf ist am frühen Nachmittag noch nichts zu spüren. Die Aufbauarbeiten für die Charity-Veranstaltung "Tribute to Bambi" vorm Kurhaus sind aber unverkennbar. Eine große Wand wurde vor dem Eingang aufgestellt - offensichtlich die Foto-Wand, vor der sich die Stars am Abend von den Fotografen ablichten lassen werden. Die Baden-Badener Philharmonie hat am Mittwoch nicht - wie üblich - im Weinbrennersaal des Kurhauses, sondern im Ghospelhouse in der Weststadt geprobt, wie Stadtpressesprecher Roland Seiter auf Nachfrage bestätigte.

Aufbau im Festspielhaus läuft auf Hochtouren

Beim Festspielhaus geht der Aufbau unterdessen ebenfalls in die heiße Phase. Eine Vielzahl an Security-Mitarbeitern ist anwesend und überwacht, dass sich niemand Unbefugtes Zutritt zur Location verschafft. Am Mittwochvormittag gibt es aber für die Presse einen ersten Eindruck von der Bambi-Location. Das Festspielhaus verwandelt sich zusehends. Platzkarten mit Fotos der Stars liegen auf den Stühlen aus. Die Bühnenbeleuchtung zeigt bereits, was sie kann. Der Raum für den Roten Teppich steht bereits, nun wartet die Auslegware unter einer Plastikplane darauf, endgültig verlegt zu werden.

Erste Stars melden sich zu Wort

Derweil melden sich die ersten Social-Media-Stars über die Internetplattform Instagram zu Wort. Der Influencer und Blogger Riccardo Simonetti etwa hat am Mittwochmorgen ein als Werbung gekennzeichnetes Foto von sich in Bademantel und mit einem Handtuch auf dem Kopf aus dem Brenners veröffentlicht. Darunter zu lesen: "Guten Morgen aus Baden-Baden!" TV-Moderatorin Jennifer Knäble antwortet ihm: "Bestimmt geil. See you later." Ab dem Nachmittag ist etwa Influencerin Maddy Nigmatullin in ihrer Instagram-Story bei einem Rundgang durch ihr Roomers-Hotelzimmer zu sehen. Auch Roter-Teppich-Moderatorin Viviane Geppert lässt ihre Fans an ihrer Anreise nach Baden-Baden teilhaben. Sie ist dabei zu sehen, wie sie im Auto lauthals Lieder mitträllert. Am Ende verspricht sie: "Ich zeig euch gleich meinen Look".

Vergleich mit Zauberschule aus Harry-Potter-Romanen

Das Brenners und vielleicht auch Baden-Baden vergleicht Simonetti in seiner Instagram-Story mit Hogwarts, der berühmten Zaubereischule aus den Harry-Potter-Romanen. "Bisschen auch als wäre man in Hogwarts" ist unter dem gefilmten Blick aus seinem Fenster mit Aussicht auf den Ludwig-Wilhelm-Platz hinter der Evangelischen Stadtkirche zu lesen.

Topmodel Franziska Knuppe ist unterdessen auf dem Weg nach Baden-Baden. Am Mittwoch postete sie auf Instagram ein Foto von sich - mit Kopfhörern, Käppi und darüber einer dicken Kapuze blickt sie durch ein Zugfenster. Victoria Jancke - ebenfalls Model - vermutet in einem darunter stehenden Kommentar: "Ich glaube, wir sind im selben Zug".

Absprachen für den Abend auf Instagram

Auf Instagram verabreden sich derweil die ersten Sternchen für den Abend. Unter einem Foto von Victoria Jancke schreibt etwa das Model Gitta Saxx: "Freu mich auf dich". Jancke antwortet: "Und ich mich auf dich". Auch Schauspielerin und Moderatorin Susan Sideropoulos gefällt das Foto von Jancke.

Shirin David macht sich Gedanken über Fingernägel

Shirin David, die einen Bambi in der Kategorie "Shootingstar" am Donnerstag erhalten wird, stellt ihren Fans auf Instagram unter einem Foto von ihr mit extrem langen Fingernägeln in Rosa die Frage: "Nägel für Bambi? Kurz oder lang?". Die Vorbereitungen für das Event scheinen also auch bei den Gästen auf Hochtouren zu laufen. Am Abend ist zumindest diese Frage. Via Foto zeigt die Influencerin und Musikerin das Ergebnis der Abstimmung ihrer Fans: 63 Prozent sind für kurze Nägel.

Erste Schaulustige stehen vor dem Kurhaus

Die ersten Zaungäste haben sich gegen 18 Uhr vor dem Kurhaus versammelt. Im Pressezentrum herrscht bereits reges Getummel. Die Onlineredaktion des Badischen Tagblatts ist nun am Roten Teppich und fasst die Stimmung und Eindrücke in einem gesonderten Artikel zusammen.

Fotos: Lauser/Krekel

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz