B 3 neu: Planung in Schieflage
B 3 neu: Planung in Schieflage
Sinzheim (hol) - Der seit vielen Jahren von der Region herbeigesehnte und eigentlich fürs kommende Jahr geplante Lückenschluss der B 3 neu bei Sinzheim wird sich erneut verschieben - mindestens um ein Jahr.


Das wurde nach einem Spitzengespräch in Sinzheim deutlich. Dort trafen sich Vertreter von Bahn, Regierungspräsidium und der Gemeinde Sinzheim mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker.

Neues Verfahren würde drei Jahre dauern

Sie unterhielten sich über ein planungsrechtliches Problem, das die Planung für den Lückenschluss in Schieflage gebracht hat. Wegen der maroden Lärmschutzwände der Bahn ist der Lärmschutz der B 3 neu nicht so zu realisieren, wie er ursprünglich geplant war. Deshalb muss jetzt möglicherweise das gesamte Planverfahren für die Straße neu aufgerollt werden. Das versuchen die Fachleute zu vermeiden, denn es würde mindestens drei Jahre dauern.

Ein ausführlicher Bericht erscheint in der Donnerstagsausgabe.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz