Langer Stau nach Unfall auf A5
Langer Stau nach Unfall auf A5
Rastatt (red) - Nach einem Unfall auf der A5 ist es am Samstagvormittag zu massiven Behinderungen auf der Autobahn sowie im Stadtverkehr von Rastatt gekommen.


Laut Polizei war es gegen 10.45 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Autos gekommen. Beteiligt waren ein 21-jähriger Seat-Fahrer und ein 30 Jahre alter BMW-Fahrer. Verletzt wurde laut Polizei niemand, an den beiden Pkw entstand ein Gesamtsachschaden von rund 5.000 Euro.

Ermittlungen laufen

Die Bergungsmaßnahmen der beiden beschädigten Pkw dauerten auch gegen Mittag noch an. Das Autobahnpolizeirevier Bühl hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Da zwei der drei Fahrspuren in Richtung Basel gesperrt werden mussten, bildete sich auf der A5 ein mehrere Kilometer langer Rückstau. Wegen des Umleitungsverkehrs kam es auch im Stadtgebiet von Rastatt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz