In den Gegenverkehr geraten
In den Gegenverkehr geraten
Baden-Baden (red) - Eine 50 Jahre alte Autofahrerin ist am Montagnachmittag in der Geroldsauer Straße mit ihrem Fiat in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden VW zusammengeprallt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei dann gleich zwei mögliche Gründe für den Unfall fest.

Gegen 16.30 Uhr sei die Frau mit dem Auto eines 37-Jährigen in Geroldsau zusammengestoßen. Verletzt wurde dabei laut Mitteilung der Polizei niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten allerdings fest, dass die mutmaßliche Unfallverursacherin mit über 1,2 Promille deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Zudem sei sie möglicherweise durch einen Blick auf ihr Smartphone abgelenkt gewesen. "Neben der Regulierung des Gesamtschadens in Höhe von circa 10.000 Euro und der sofortigen Einbehaltung ihres Führerscheins erwartet die 50-Jährige ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung", heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter.

Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz